A A A
Bereichsnavigation

Vorherige
Klinikum Frankfurt (Oder) | 16.12.2021

Bundeswehrsoldatinnen und Bundeswehrsoldaten unterstützen die Arbeit im Klinikum

Das Klinikum Frankfurt (Oder) empfing am Mittwoch, 15. Dezember 25 Bundeswehrsoldatinnen und Bundeswehrsoldaten im Klinikum, die Unterstützung in vielen Bereichen des Hauses geben werden.

Mit einem Amtshilfeersuchen beim Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt (Oder) Rene Wilke und seinem Team wurde die Unterstützung der Bundeswehr beantragt. „Wir sind dem Oberbürgermeister sehr dankbar für diese Unterstützung. Die Soldatinnen und Soldaten kompensieren die deutlich erhöhten krankheitsbedingten Mitarbeiterausfälle in der Pflege. Insgesamt fehlen aktuell 20 % der Pflegekräfte aufgrund von Krankheit, Corona bedingt und durch Quarantäne.“, sagt Geschäftsführer Patrick Hilbrenner.

Im Klinikum werden aktuell 46 Covid-Patienten auf den Covid-Stationen und auf der Intensivstation behandelt. Dies entspricht dem Höchststand der Covid-Welle vom Jahreswechsel 2020/ 2021.

Die Aufgaben und Arbeitszeiten der Soldatinnen und Soldaten sind klar definiert. Sie werden Montag bis Freitag von 7 Uhr bis 15:30 Uhr im Einsatz sein.

Ihre Tätigkeiten erstrecken sich von der Patienten-Speiseversorgung von der Zentralküche auf die Stationen, über den Patientenbegleitdienst bei mobilen nicht vollorientierten Patienten bis hin zum Begleitdienst von Angehörigen im Zuge der Ausnahmebesuchsregelung, z.B. bei schwerkranken Patienten und in den Kreissaal. Weiterhin werden der Transport innerhalb der Kliniken von dringenden Laborproben, die Bestückung von Lagerräumen auf den Stationen und das Team der Krankenhaushygiene unterstützt.

Die Bundeswehrsoldatinnen und Bundeswehrsoldaten kommen von der Marine in Nordholz in Niedersachsen und von den Luftstreitkräften in Brandenburg. Sie werden zur Unterstützung voraussichtlich bis zum 27. Januar 2022 im Klinikum eingesetzt.

Kontakt
Leiterin Kommunikation und Marketing
Kati Brand
Müllroser Chaussee 7
15236 Frankfurt (Oder)