A A A
Bereichsnavigation

Vorherige
Klinikum Frankfurt (Oder) | 06.11.2014

Epilepsie und Kombinationstherapien - was bringen sie?

Frankfurt (Oder), 6. November 2014 – Die Epilepsieklinik Tabor am Epilepsiezentrum Berlin-Brandenburg zählt zu den modernsten Behandlungszentren in den neuen Bundesländern. Ihr Chefarzt Prof. Dr. med. Hans-Beatus Straub ist einer der renommiertesten Spezialisten in der modernen Epilepsietherapie im Land Brandenburg und Gastreferent einer weiteren Fortbildungsveranstaltung der Klinik für Neurologie des Klinikums Frankfurt (Oder) am 12. November 2014.

Für Epilepsiepatienten stellte sich immer wieder die Frage: Ist es mit Hilfe von neuen Therapieansätzen möglich oder wird es perspektivisch möglich sein, die Krankheit zu heilen?

Um diese Frage beantworten zu können, ist es für die Mediziner in Klinik und Praxis wichtig, sich stets aktuell über die Weiterentwicklung von Arzneimitteln und deren Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten zu informieren und auszutauschen.

Prof. Straub wird dazu in seinem fast einstündigen Vortrag den aktuellen Stand in der Behandlung und effektive Strategien zur Therapieoptimierung unter Anwendung von Kombinationstherapien vorstellen. Für den behandelnden Arzt ist es wichtig, die Wirksamkeit und Effizienz aller verordneten Substanzen für den einzelnen Patienten maximal auszunutzen und seine speziellen Belange bei der individuellen Therapieplanung zu berücksichtigen. Besonders bei älteren Patienten mit möglicherweise eingeschränkten Organfunktionen und häufiger Polypharmazie muss die Dosierung der Medikamente besonders berücksichtigt werden.

Den Ausführungen von Professor Straub schließt sich ein Diskussionsforum an. PD Dr. Andreas Hartmann, Chefarzt der Klinik für Neurologie des Klinikums Frankfurt (Oder), und sein Team freuen sich auf einen spannenden Nachmittag mit regem Austausch zwischen Klinik und ambulanter Versorgung.

Die Veranstaltung beginnt um 16:00 Uhr und findet im Klinikum Frankfurt (Oder), Müllroser Chaussee7, Haus 5, im Konferenzraum 5402, statt.

Die Zertifizierung der Veranstaltung ist bei der Landesärztekammer Brandenburg angemeldet.

Medienvertreter sind herzlich eingeladen


Klinikum Frankfurt (Oder) GmbH
Kontakt:
Sabine Zinke
Müllroser Chaussee 7
15236 Frankfurt (Oder)
Telefon: 0335 548 2002
sabine.zinke(at)klinikumffo.de